amberg.de

     INFORMATIONEN
     BÜNDNIS
 FAMILIENWEGWEISER
     PARTNER
     PROJEKTE
amberg.de

SUCHE
 
Erweiterte Suche

KONTAKT

LINKS
Neuer Geschäftsführer der Bündnisse für Familie sowie Migration und Integration – Tobias Berz übernimmt den „Staffelstab“ von Reinhold Koppmann – Dank und Willkommen von OB Wolfgang Dandorfer

Amberg. Tobias Berz heißt der neue Geschäftsführer des im Jahr 2007 gegründeten Bündnisses für Familie der Stadt Amberg sowie des Bündnisses für Migration und Integration, das die Stadt im Oktober 2012 gemeinsam mit dem Landkreis Amberg-Sulzbach ins Leben gerufen hat. Der Diplom-Betriebswirt (FH), der sein Studium an der Hochschule Amberg-Weiden am Weidener Standort absolvierte, trat zum 1. September die Nachfolge von Reinhold Koppmann an.

Dieser wird nun wieder ein Aufgabengebiet im Bereich der klassischen Jugendamtsarbeit übernehmen. Oberbürgermeister Wolfgang Dandorfer nahm die Vorstellung des neuen Bündnisleiters daher zum Anlass, den ehemaligen Geschäftsführer und seinen Nachfolger im Beisein der beiden städtischen Referatsleiter Gerhard Bauer (Personal, Organisation und Allgemeine Verwaltung) und Dr. Harald Knerer-Brütting (Jugend, Senioren und Soziales) zur „Staffelstabübergabe“ ins Rathaus zu bitten.

Bei dieser Gelegenheit sprachen OB Wolfgang Dandorfer und die städtischen Referenten dem „Mann der ersten Stunde“ Reinhold Koppmann, der beide Bündnisse vorbereitet und seit ihrer Gründung geleitet hatte, ein umfassendes Dankeschön aus. Seinen Nachfolger Tobias Berz hießen sie im Rathaus herzlich willkommen und wünschten ihm viel Freude sowie Erfolg in seinem künftigen Einsatzgebiet.

Der gebürtige Marktredwitzer Tobias Berz studierte nach dem Erwerb der Fachhochschulreife an der Gustav-von-Schlör-Fachoberschule in Weiden Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Marketing und Internationales Management. Während seiner Studienzeit war der 33-Jährige unter anderem als Redakteur für die Fachhochschulzeitung tätig. Außerdem engagierte er sich mehrfach bei der Planung und Durchführung von Großveranstaltungen der Hochschule wie dem Wirtschaftsforum und dem Cannes-Lions-Festival.

Von Juni 2006 bis März 2011 arbeitete Tobias Berz beim Weidener Stadtmarketingverein „Pro Weiden“. Dabei wurde er nach zunächst drei Monaten in freier Mitarbeit als Projektassistent übernommen. Parallel dazu wirkte der neue Bündnisgeschäftsführer im Jahr 2009 in einer Workshopgruppe zur Entwicklung eines Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes seiner Heimatstadt Marktredwitz mit.

Ab Mai 2011 war Tobias Berz bei der Stadt Würzburg als Beauftragter für Stadtmarketing im Team der Wirtschaftsförderung beschäftigt. Zum Aufgabengebiet dieser auf zwei Jahre befristeten Anstellung gehörten unter anderem die Entwicklung und Realisierung neuer Ideen und Ansätze, eine breite Netzwerkarbeit, die Durchführung von Aktionen sowie die Medien- und Öffentlichkeitsarbeit. In dieser Funktion gehörte der Betriebswirt auch dem Stadtmarketingverein „Würzburg macht Spaß“ als Mitglied des Vorstandes an.

In Amberg wird Tobias Berz nun als Ansprechpartner für die beiden Bündnisse nach innen und außen fungieren. Außerdem fallen die Sammlung und Weitergabe aller bündnisrelevanten Informationen, die Vernetzung und Vertiefung der Kooperation zwischen den Akteuren sowie die Koordination und Unterstützung der hier tätigen Arbeitsgruppen in seinen Zuständigkeitsbereich.  (su)