amberg.de

     INFORMATIONEN
     BÜNDNIS
 FAMILIENWEGWEISER
     PARTNER
     PROJEKTE
amberg.de

SUCHE
 
Erweiterte Suche

KONTAKT

LINKS
Betreuungsangebot des Familienbündnisses in den Sommerferien – Zweiwöchiges Camp mit Spiel, Abenteuer und Spannung – Für Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren

Amberg. In Ergänzung zueinander sorgen mehrere Stellen in der Stadt Amberg für ein ausgezeichnetes Schulkinder-Betreuungsangebot in den Ferien: Während die Kommunale Jugendarbeit der Stadt Amberg jeweils eine „Überraschungswoche“ in den Oster, Pfingst- und Allerheiligenferien durchführt, hat das Bündnis für Familie mit dem „Feriencamp“ nun auch für die Sommerferien eine Ganztagsbetreuung geschaffen.

Ergänzt wird diese Palette zudem durch die Ferienbetreuung im Mehrgenerationenhaus Elternschule, die von 2. August bis 3. September jeweils von 7.30 Uhr bis 13.30 Uhr in Anspruch genommen werden kann. Brandneu aber ist das Feriencamp, das nicht zuletzt dank einer großzügigen Unterstützung der Siemens AG in diesem Jahr erstmals möglich wurde. Es richtet sich an berufstätige Eltern, die vor der schier unlösbaren Aufgabe stehen, während der langen Ferienzeiten eine Betreuung für ihre sechs- bis zwölfjährigen Kinder zu finden.

Von Montag, 23. August, bis Freitag, 3. September, haben diese nun Gelegenheit, in dem Camp am Jugendzentrum Klärwerk Spiel, Sport und Abenteuer mitzuerleben. Unter der Anleitung pädagogischer Fachkräfte warten unter anderem eine Kanutour, eine Stadtsafari sowie das „Unternehmen Haselmaus“ – und damit spielerische Formen der Naturerkundung – auf die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Sie können darüber hinaus aber auch selbst mitbestimmen, was sie erleben wollen und damit ihre eigenen Ideen einbringen.

Im Rahmen der Aktivitäten werden aber auch weitere Fähigkeiten der Kinder wie soziales Lernen und Teamverhalten trainiert. Großer Wert wird aber auch auf eine gesunde Ernährung gelegt. Gemeinsam mit einem Koch gehen die Schülerinnen und Schüler nicht nur auf den Markt zum Einkaufen, sondern bereiten die Speisen auch selbst mit zu und helfen beim Abspülen.

Sogar bei schlechtem Wetter wartet eine angenehme Alternative auf die Gruppe, in die maximal 30 Kinder aufgenommen werden können. Dann nämlich wird der Schwerpunkt der Aktivitäten vom Camp in die Räumlichkeiten des Jugendzentrums verlegt. Gebucht werden kann dieses neue Angebot wochenweise beim Mehrgenerationenhaus Elternschule unter Telefon 09621-86272 oder per E-Mail an info@elternschule-amberg.de.

Die Bringzeit erstreckt sich morgens von 7.30 Uhr bis 8.30 Uhr, wieder abgeholt werden können die Kinder zwischen 16.30 Uhr und 17.30 Uhr. Für dieses Angebot sind pro Kind und Tag 10 Euro zu bezahlen, bei mehreren Kindern reduziert sich der Geschwisterbeitrag jeweils um die Hälfte. Im Kostenbeitrag sind Frühstück, Mittagessen und ein Obstsnack am Nachmittag enthalten, ebenso Eintritts- und Führungsgelder sowie sämtliche für die Kreativaktivitäten benötigte Materialien.

Auch für die Ausrüstung, etwa für die Kanutour, oder für eventuelle Transfers fallen  keine extra Kosten mehr an. Verantwortlich für die Durchführung dieser Maßnahme zeichnen das Mehrgenerationenhaus sowie der Sozialdienst katholischer Frauen. Zur Seite steht ihnen dabei das Team des Jugendzentrums Klärwerk.

Die Amberger Firmen werden gebeten, dieses neue Angebot unter ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bekannt zu machen. Informationen hierzu sind – wie übrigens auch zum weiteren Ferienbetreuungsangebot in der Stadt Amberg – deshalb den Unterlagen beigefügt, die sie für den Unternehmenswettbewerb erhalten.

Nr. 117.2/2010 | 12. Mai 2010 | 41 Zeilen à ca. 90 Anschläge | su